Kontaktangaben

Köpenicker Straße 187/188
D-10997 Berlin (Kreuzberg)

Fon: 030 - 611 00 23
Fax: 030 - 611 00 21
E-Mail: kontakt@hydra-ev.org

Öffnungszeiten:
Mo und Di: 10 bis 15 Uhr
Do: 16 bis 20 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung

Einfache Sprache

Informationen zur Beratung findet ihr hier in Einfacher Sprache.

Daten für Berlin

Für Interessierte hier einige kurze Daten und Fakten zur Situation in der Sexarbeit in Berlin.

Fakten und Hintergründe
(Stand 2016)

Infoveranstaltungen

In regelmäßigen Abständen von 6 bis 8 Wochen bieten wir

Informationsveranstaltungen

zu allen Fragen der Prostitution für die interessierte Öffentlichkeit an. Mehr dazu...

....aktuelle Termine

Bericht an CEDAW eingereicht

22. Februar 2019

Kategorie: Internationales, Politik, Stellungnahmen

 

Vom 18. Februar bis zum 8. März 2019 trifft sich der Ausschuss für die Beseitigung der Diskriminierung der Frau (Committee on the Elimination of Discrimination against Women (CEDAW)) in Genf.

Am Freitag, 22. Februar 2019, steht eine halbtägiges allgemeines Gespräch über den Menschenhandel von Frauen und Mädchen im Kontext globaler Migration auf der Agenda.

Dieses Gespräch steht am Beginn der Entwicklung von "Allgemeinen Empfehlungen" zu den Herausforderungen im Bereich Menschenhandel von Frauen und Mädchen im Kontext globaler Migration.

Diskure zu Menschenhandel prägen nicht nur in Deutschland maßgeblich die Entscheidungen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen von Sexarbeit, wie an der Entstehung des  Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG) leicht nachzuvollziehen ist.

Um die sich bisher abzeichnenden Begleiterscheinungen des ProstSchG auf internationaler Ebene transparent zu machen, haben Hydra und der Berufsverband für erotische und sexuelle Dienstleistungen, sowie der Ratschlag Prostitution von Hamburg in Kooperation einen Bericht
verfasst. Diesen können Sie hier als PDF runterladen: Bericht CEDAW

Link zu allen eingereichten Berichten

 

 

zurück zu: Meldungen