10. März 2014

Aktionen zum Frauen*kampftag 2014

8. März 2014 in Berlin (Photo von Simon Kowalewski)

 

Global Flash Mob for Sex Workers' Rights on Women's Day

 

#Red umbrella actions view...

23. Juni 2013

Internationale Protestaktion am 19.7.2013

 

Internationaler Protesttag gegen Gewalt und Morde an Sexarbeiter_innen
Aktion vor den Nordischen Botschaften in Berlin

Freitag, den 19.07. 2013 ab 15.00 Uhr
10787 Berlin-Mitte, Rauchstr. / Ecke Stülerstr.

Diese Aktion findet Europaweit in mehreren Hauptstädten statt.


Aktuelle Informationen zur Aktion...

ein Pressebericht im Freitag...

Fotos von der Berliner Aktion...

4. Juni 2013

International Whores' Day 2013 / Internationaler Hurentag 2013

Wir sind keine Opfer! Redet mit uns statt über uns! Sexarbeit ist Arbeit! Hurenrechte sind Menschenrechte!

Wir treffen uns am Sonntag, 2. Juni 2013 um 16:00 Uhr am Monbijoupark (Ecke Monbijoustr./Oranienburger Str.) in Berlin-Mitte

und sind an unseren roten Regenschirmen, dem Symbol der Internationalen Hurenbewegung zu erkennen.

 

Unsere Forderungen sind

  • Das Recht auf Strasse und Innenstadt statt Verdrängung in abgelegene Industriegebiete.
  • Das Recht auf Arbeit und gesellschaftliche Akzeptanz statt moralisierender Verbotsmentalität.
  • Das Recht auf Arbeit für migrantische Sexarbeiter_innen statt Razzien und Abschiebungen.
  • Die Normalisierung der Sexarbeit statt Meldepflicht, Konzessionierung und Regulierung durch das Strafrecht.
  • Die umfassende Anerkennung selbstbestimmter Sexarbeit statt einseitiger Opferdiskurse über Menschenhandel.
  • Sexuelle Selbstbestimmung statt höheren Altersgrenzen und Kondomzwang für Prostituierte.
  • Die konsequente Umsetzung und sinnvolle Weiterentwicklung der geltenden Gesetzgebung statt einer schrittweisen Rückkehr zur Kriminalisierung der Sexarbeit.
  • Respekt und Wertschätzung statt Diskriminierung und Stigma.

Videofilm von der Aktion bzw. Fotosession
durch freundliche Unterstützung von Research Project Korea

Interview Neues Deutschland

Pressemitteilung zur Aktion am 2. Juni 2013

Flyer zum Hurentag 2013

30. August 2012

Gleiche Rechte für alle!

Sexarbeit ist Arbeit!

Der Videofilm Gleiche Rechte wurde mit und für SexarbeiterInnen entwickelt, um darauf aufmerksam zu machen, dass Sexarbeit Arbeit ist und, dass für SexarbeiterInnen die gleichen Rechte gelten sollten wie für alle anderen ArbeiterInnen.

Das Video wurde im Rahmen des europäischen Projektes INDOORS produziert, um sich für die Rechte von SexarbeiterInnen einzusetzen.

Der Film wurde in 17 Sprachen erarbeitet.

Weitere Informationen über das Projekt INDOORS ...

9. August 2012

Die globale Sexarbeiter-Bewegung ist Realität! / The global sex worker movement is real!

Foto Ariane

The Sex Worker Freedom Festival:
the alternative International AIDS Conference 2012 event for sex workers and allies.

21 to 26 July 2012 | Swabhumi, Kolkata, India

 ...mehr informationen 

...Videobericht auf youtube

...dazu auch ein Interview mit Ariane auf dem Portal "positive stimmen" der DAH

...Abschlusserklärung der SWFF(engl.)

...Übersetzung von Ariane (dt.)

 

Internationale AIDS-Konferenz:  22. bis 27. Juli 2012 | Washington
Die Internationale AIDS-Konferenz ist die weltweit größte Konferenz zum Thema HIV/Aids und findet alle zwei Jahre statt. Durch restriktive Einreisebestimmungen wurden Sexworker ausgeschlossen.

 

Protest wegen Ausschluss der sexworker - action am 22. Juli:
http://www.youtube.com/watch?v=4fmUuQ6Xxqw

 

Kampagne der Deutschen AIDS-Hilfe:
Die DAH präsentiert sich im "Global Village" der Konferenz mit einer eigens für die Konferenz gestalteten Kampagne unter dem Titel "Your FREEDOM OF CHOICE".

1. Juni 2012

2. Juni - Internationaler Hurentag

Ein wichtiger Tag für die Rechte von SexarbeiterInnen

2. Juni 2011: Rechtssicherheit statt Repression!
Presseerklärung des Bundesverbandes bufas

 

Aktion von Hydra:

Jedes Jahr veranstalten die Mitstreiter_innen von Hydra e.V. an diesem 2. Juni Aktionen im Gedenken an die Geschehnisse 1975. Wir verteilen Lilien an Sexarbeiterinnen in Berlin und erinnern mit dem floralen Symbol der Prostitution an den Mut der damaligen Streikenden und stärken die Frauen heute an ihren Arbeitsplätzen.


Die Geschichte:

Am 2. Juni 1975 besetzten über 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier in Lyon/Frankreich, um auf die katastrophale Situation von Frauen, die anschaffen gehen, hinzuweisen. Die Zahl der Prostituierten, die sich dem Streik anschlossen, nahm in den nächsten Tagen weiter zu.

Die Bevölkerung und auch die Kirchenleitung äußerten sich positiv und unterstützten die Frauen. Der Streik der Prostituierten weitete sich auch auf andere Städte wie Marseille, Grenoble und Paris aus. Forderungen gingen bis an die höchsten staatlichen Stellen, die jedoch nicht bereit waren, für menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu sorgen. Die nationale und internationale Presse berichtete über den Streik.

Hier wurden zum ersten Mal Prostituierte – ohne die herkömmlichen Klischees - für Menschen sichtbar. Sie sind berufstätige Frauen, die um ihre Menschenwürde kämpfen.

Am 10. Juni '75 wurde die Kirche um 5 Uhr morgens brutal durch die Polizei geräumt. Zur Erinnerung daran haben SexarbeiterInnen und deren Organisationen den 2. Juni zum Internationalen Hurentag erklärt.

Wir verteilen Lilien!

2. November 2011

17. Dezember - Internationaler Tag gegen Gewalt an Sexarbeiter_innen

Noch immer sind Sexworker überall auf der Welt Gewalt und Willkür ausgesetzt, sowohl von Privatpersonen, als auch von Institutionen. Hier gilt es, in nationalen als auch internationalen Zusammenhängen gemeinsam dagegen zu kämpfen und auf Missstände hinzuweisen.

 
Auf den Seiten des International Commitee on the Rights of Sexworker in Europe finden Sie weitere Informationen.
 

Aktuelle Videospots finden sie auch bei der sex worker open university!


Sexworkerrechte sind Menschenrechte!