Kontaktangaben

Köpenicker Straße 187/188
D-10997 Berlin (Kreuzberg)

Fon: 030 - 611 00 23
Fax: 030 - 611 00 21
E-Mail: kontakt@hydra-berlin.de

Öffnungszeiten:
Mo und Di: 10 bis 15 Uhr
Do: 16 bis 20 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung

Bibliothek

Bestellung von Publikationen

Wir hoffen, mit diesen Informationen eine Anregung gegeben zu haben und würden uns über eine entsprechende Bestellung freuen:

per E-Mail
telefonisch unter 030 / 611 00 23
oder per Post
 

Bibliothek

HYDRA verfügt über eine kleine, gut sortierte Bibliothek, die kostenlos genutzt werden kann.

Bücher können 4 Wochen lang ausgeliehen werden, Verlängerungen sind möglich.
Bei Überschreiten der Frist werden pro Buch und Tag 0,25€ fällig.

Auch Videos und Kassetten können gegen eine Kaution von 25,- EUR ausgeliehen werden.

Ausleih- und Recherchezeiten:
Montag 12 - 14 Uhr und Dienstag 12 - 16 Uhr

Liste käuflicher Literatur

"HYDRA-Nachtexpress - Zeitung für Bar, Bordell und Bordstein"

Seit dem Bestehen des HYDRA-Projekts, das im Jahre 1980 gegründet wurde, haben wir alle für uns relevanten Themen in unserer Zeitschrift "HYDRA-Nachtexpress - Zeitung für Bar, Bordell und Bordstein", die in unregelmäßigen Abständen bis zum Jahr 1995 erschien, veröffentlicht. Diese können bei uns eingesehen werden. Alle Jahrgänge sind als Kopiervorlagen vorhanden.

 

Folgende zwei Ausgaben sind außerdem noch käuflich bei uns zu erwerben, zu je 3,00€ (plus Versandpauschale 2,50 EUR): von 1988 bzw. 1995.

 

Hydra-Buchveröffentlichungen:

  • "Beruf Hure" (Edition Galgenberg, 1988; Taschenbuchausgabe Ullstein, 1991).
  • "Freier - das heimliche Treiben der Männer" (Edition Galgenberg, 1991, bzw. Knaur-Taschenbuchausgabe)
  • "VEB Bordell. Geschichte der Prostitution in der DDR" von Uta Falck (Christoph-Links-Verlag, 1998)

Diese Bücher sind Teil unserer Bibliothek und können dort eingesehen werden.

 

Die folgende Literatur ist bei uns käuflich zu erwerben:

  • Die "Kurtisane" von Dolores French, eine sehr informative Autobiografie von einer US-amerikanischen Hure - 17,- EUR und Versandpauschale
  • "Mulher da Vida - Frauen des Lebens" von Friederike Strack (FDCL - Verlag, 1996), Brasiliens Prostituierte im Widerstand gegen Stigmatisierung und Repression -  6,- EUR und Versandpauschale
  • "Geteilte Frau" von Barbara/Christine de Coninck (Verlag Gudula Lorenz, Berlin 1980), ein Klassiker zum Thema Prostitution, Barbara war Mutter von zwei Kindern, Prostituierte in Lyon, Sprecherin der 150 Prostituierten, die 1975 in Lyon die Kirche Saint-Nizier besetzten und in den Generalstreik traten unter dem Motto 'Der Staat ist der größte Zuhälter', mit einem Nachwort von Pieke Biermann  - 6,- EUR und Versandpauschale
  • „Huren Geschichten – Protokolle aus dem Milieu“ (Schwarzer Turm, 2000),  ein Sammel-Comic empfohlen ab 16 Jahren - 5,- EUR und Versandpauschale
  • „Women at Work – Sexarbeit, Binnenmarkt und Emanzipation“, eine Dokumentation zum 1. Europäischen Prostituiertenkongreß(Schüren Presseverlag, 1992) - 10,- Euro und Versandpauschale
  • „Das Lexikon der Prostitution – Das ganze ABC der Ware Lust – Die käufliche Liebe in Kultur, Gesellschaft und Politik“ von Marcel Feige (Schwarzkopf, 2003) - 23,90 Euro und Versandpauschale
  • „Prostitution – eine philosophische Untersuchung“ von Norbert Campagna (Parerga Verlag, 2005), in seinem Buch geht der Autor der Frage nach, ob die seit Jahrhunderten dominanten negativen Urteile und Meinungen rund um die Prostitution überhaupt stichhaltig sind - 29,80 Euro und Versandpauschale
  • des Weiteren verkaufen wir ein Plakat mit dem Text "Kondom Liebe Sünde sein?", das mit großem Erfolg in U- und S-Bahnen aushing - 9,- EUR mit Versandrolle und Porto.

Weitere Literatur zum Mitnehmen

Folgende Literatur kann gegen eine Spende mitgenommen werden:

  • „I never thought this would happen to me – Prostitution and traffic in Latin American women in The Netherlands“ von Fanny Polanie Molina & Marie-Louise Janssen, veröffentlicht 1998
  • „Professional Training for Peer Educators in Prostitution Field“ von Pierfranca Borlone and Grazia Maccieraldo, veröffentlicht vom Fenarette Project, veröffentlicht 2004
  • „Die strafrechtliche Kontrolle der Prostitution – Bestandsaufnahme und Kritik“ von U.Leo, Dissertation, veröffentlicht 1995
  • „Internationaler Frauenhandel - 4. Forum zwischen Wissenschaft und Praxis“, Dokumentation - Wintersemester 1998/1999, veröffentlicht vom Senatsamt für Gleichstellung, Hamburg und dem Institut für Soziologie, Universität Hamburg
  • „Trafficking in Women in Germany“ und „Frauenhandeln in Deutschland“,  herausgegeben von KOK – Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Frauenhandel und Gewalt an Frauen im Migrationsprozess e.V., 2008