Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Stellenausschreibung Peer-Koordinator*in / Frist 17.01.2024

Hydra e.V. sucht für das HydraCafe in Berlin ab 01. Februar 2024 eine*n Peer-Koordinator*in für eine Stelle in Teilzeit mit einem Umfang von 30 Wochenstunden. Im HydraCafe arbeiten wir mit dem Peer-Ansatz, eigene Erfahrungen als Sexarbeiter*in sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns außerdem besonders über Bewerbungen von Personen mit Migrationsgeschichte, sowie von Schwarzen, Indigenen oder Personen of Color.

Wir sprechen im Team vorwiegend Deutsch, es wäre wichtig, dass du dich auf Deutsch verständigen kannst oder bereit bist, deine Sprachkenntnisse zu erweitern.

Aufgaben:

  • Konzeptentwicklung und Koordination von Strategien zur Einbindung von Sexarbeitscommunitys (z.B. asiatische Communitys, arabische Communitys, trans Sexarbeiter*innen und andere)
  • Organisation und Durchführung von niedrigschwelligen Community-Angeboten im HydraCafe und Peer-Fachberatung
  • Koordination und Weiterentwicklung Outreach/Aufsuchende Sozialarbeit an Orten der Prostitution in Berlin und online
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetzung und Kooperation mit anderen Einrichtungen und städtischen Institutionen/Behörden und mit Berufs- und Interessensverbänden Sexarbeit
  • Dokumentation und Qualitätsentwicklung

Wir erwarten:

  • Hochschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss/Ausbildung im sozialen, und/oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen in der sozialen oder beruflichen Beratung von Sexarbeiter*innen oder vergleichbarer Zielgruppen
  • Mehrsprachigkeit dringend erwünscht (z.B. thailändisch, vietnamesisch, rumänisch, bulgarisch, arabisch)
  • Sensibilität gegenüber unterschiedlichen (geschlechtlichen) Identitäten & Lebensrealitäten, Mehrfachdiskriminierungen und gesellschaftlichen Machtverhältnissen, sowie die Bereitschaft sich kontinuierlich mit diesen Themen auseinanderzusetzen und eigene Verhaltensweisen und Haltungen zu reflektieren
  • Interesse, die gesellschaftlichen und eigenen verinnerlichten Sichtweisen auf Sexarbeiter*innen zu reflektieren und die Stigmatisierung gegenüber Sexarbeit und Sexarbeiter*innen abzubauen
  • Fähigkeit zu konzeptioneller und eigenverantwortlicher Arbeit, Belastbarkeit, Team- und Konfliktfähigkeit
  • Flexibilität in der Arbeitszeiteinteilung (gelegentlich Abendtermine bzw. Wochenende)                                                                                      

Wir bieten:

  • Ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld
  • Teamorientierte Zusammenarbeit, regelmäßige Teamsitzungen und machtkritische Supervision
  • Ein offenes, kommunikatives & interdisziplinäres Team
  • Raum für Kreativität im Entwickeln innovativer Konzepte
  • Bezahlung orientiert am TV-L Berlin (Tarifvertrag Öffentlicher Dienst des Landes Berlin)

 

Vollständige Bewerbungsunterlagen und Rückfragen bis 17. Januar 2024 nur per E-Mail an: verwaltung@hydra-berlin.de

Falls du nicht alle aufgeführten Erwartungen erfüllst, kontaktiere uns trotzdem gerne und wir schauen gemeinsam was möglich ist.

Die Stelle wird vorbehaltlich der Mittelzusage der zuständigen Berliner Senatsverwaltung ausgeschrieben.

Ausschreibung als pdf

Zurück